Dienstag, 5. Februar 2013

Tunesisches Häkeln


So ihr Lieben, dann will ich mal versuchen das Tunesiche Häkeln in Bildern darzustellen.

Das sind erst mal 2 Beispiele für tunesiche Häkelnadeln. Einmal die 30cm lange starre und dann die mit der Verbindung mit Seil.



Zuerst wird eine ganz normale Luftmaschenkette gehäkelt. So wie ihr das kennt.


Jetzt fange ich mit der 2. Masche ab der Nadel an. Ihr stecht nur oben in die Masche ein, tut so als ob ihr eine feste Masche häkeln wollt und belasst aber die Schlaufe auf der Nadel!

Das wiederholt ihr mit den ganzen Rest der Maschen. Alle Schlaufen bleiben auf der Nadel! Diejenigen, die auch stricken, denen kommt das nicht so unbekannt vor.

Wir sind am Ende der Luftmaschenkette angekommen


Wir häkeln eine Luftmasche. Da die Arbeit NICHT gewendet wird, wäre das die Wendeluftmasche.


Jetzt werden jeweils 2 Maschen zusammen abgehäkelt, so lange bis nur noch eine Schlaufe am Ende überbleibt.

So am Anfang wieder angekommen. Wir haben jetzt eine Schlaufe auf der Nadel.


Schau euch das Stück an und ihr seht nun, dass ihr immer einen Querfaden habt.
Jetzt stecht ihr die Nadel in den zweiten Querfaden und tut wieder so als ob ihr eine feste M häkeln wollt und belasst wieder die Schlingen auf der Nadel!!!!

So sieht das aus...


Nach weiteren häkeln so....


Wir sind am Ende und machen wieder eine Luftmasche und NICHT wenden. Die gesamte Arbeit wird immer nur von "vorn" gehäkelt.


Wie vorher schon, jeweils 2 M zusammen abhäkeln. Bis nur noch eine Schlaufe auf der Nadel ist.


Jetzt sieht das so aus.

Wir häkeln wieder in den 2. Querfaden, wie feste Masche und Schlaufe auf der Nadel lassen....



Und so macht ihr das immer weiter. Die Häkelarbeit wird dicht und doch schön. Ich wünsche euch viel Spass. Bei Fragen immer her damit.....











1 Kommentar:

  1. ☼ Hast Du super erklärt, liebe Heike. Und die Bilder, die Du dazu gemacht hast, zeigen deutlich, wie es geht. Vielen Dank ... ☼

    AntwortenLöschen